Vom Quereinsteiger zum Restaurantleiter bei Sushi Circle

Zwar sehe ich aus wie 25, bin aber schon 30 Jahre alt. Das wichtigste, was ich bisher gelernt habe? Das zu tun, wofür mein Herz brennt. Nach der Schule hatte ich angefangen, in der Sicherheitsbranche zu arbeiten. Objekt- und Wachschutz, Detektiv-Arbeit etc. Aber eigentlich hatte ich immer eine große Affinität zur Gastronomie. In diesem Bereich kann man Menschen richtig glücklich machen!

2010 habe ich mich dann für den Wechsel zu Sushi Circle entschieden. Meine erste Arbeitswoche am Potsdamer Platz war an sich schon ein absolutes Highlight: Berlinale! Natürlich war es hektisch und hart, aber eine prägende Erfahrung mit viel Spaß. Mir war klar: hier bleibe ich!

Angefangen hatte ich als Minijobber in der Küche, jetzt bin ich schon seit 2015 Restaurantleiter. Und genau das ist das Tolle: Das Unternehmen entwickelt sich immer weiter. Dabei werden die gleichen Entwicklungschancen auch den Mitarbeitern eingeräumt. Selbst den Ausbilderschein konnte ich mit Hilfe von Sushi Circle machen.

Durch die Super-Lage des Restaurants haben wir natürlich auch schon ganz viele Prominente Gäste begrüße dürfen, z.B. Jeff Goldbloom, Regina Halmich, Uwe Ochsenknecht, Bahar von Monrose, Guido Westerwelle, Kool Savas u.v.m. Aber eigentlich ist es mir egal, wen ich begrüße. Hautsache, jeder Gast, den ich verabschiede, hat ein glückliches Gesicht.

Remo - Restaurantleiter bei Sushi Circle

Besonders gut finde ich, dass wir bei Sushi Circle nicht nur selbständig Entscheidungen treffen dürfen, es ist sogar gewünscht. Und dazu habe ich viele Gelegenheiten, denn das Spektrum meiner Aufgaben ist groß: 

  • Sicherstellen der Qualität, also Freundlichkeit, Aufmerksamkeit und Schulungen
  • Mitarbeiter-Motivation, die über das Fachliche auch in persönliche Bereiche reicht
  • Dienstplangestaltung
  • Sicherstellen aller Qualitätsstandards
  • Ansprechpartner für alle Lieferanten, Vermieter und Vorgesetzte zu sein
  • Bestellungen und Inventuren durchführen/kontrollieren
  • Kontrolle von Abrechnungen
  • Personal einstellen
  • Beantwortung schwieriger Fragen von Gästen, Mitarbeitern und Kollegen, die häufig diplomatisches Geschick erfordern
  • und vieles mehr

Meine zweite Leidenschaft ist mein Fußballverein! Dort bin ich auch als ehrenamtlicher Trainer beschäftigt. Früher haben sich meine Chefs immer sehr bemüht, dass ich alles unter einen Hut bekommen konnte. Jetzt, wo ich selber Chef bin, ist das leider etwas schwerer geworden.

Ich freue mich auf deinen Besuch bei Sushi Circle Berlin, Kranzler Eck, Ku’damm 21

 

Zurück

Sebastian Kruszynski

Regionalleiter Süd bei Sushi Circle

S. Kruszynski - Regionalleiter Süd bei Sushi Circle
mehr lesen…

Remo - Restaurantleiter

Vom Quereinsteiger zum Restaurantleiter

Remo Seitz - Restaurantleiter bei Sushi Circle
mehr lesen…

Cindel aus Brasilien

1. Servicekraft bei Sushi Circle

Cindel - Servicekraft bei Sushi Circle
mehr lesen…

Ich bin Linda

Linda - Küchenhilfe

mehr lesen…

Personalvorstellung

Ram - Koch u. stellv. Restaurantleiter

mehr lesen…