Mehr als ein Restaurant

Seit 1997 drehen sich nun schon unsere Sushi Spezialitäten auf den weltweit beliebten Laufbändern. Unser erstes Restaurant in Frankfurt am Main hat als erstes Kaiten-Restaurant längst schon Kultstatus erreicht. Heute, 20 Jahre später, betreiben wir mehr als 20 Sushi Circle Filialen in mehreren deutschen Großstädten.

Wir stehen jeden Tag vor der großartigen Herausforderung, es noch besser zu machen und unsere Gäste jeden Tag aufs Neue zu begeistern. Was beim Gedanken an Sushi im Allgemeinen so selbstverständlich erscheint, ist sehr viel Arbeit im Detail.

Nachhaltigkeit als oberstes Gebot

Wir legen größten Wert auf die erstklassige Qualität unserer Produkte und auf einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen. Deswegen verwenden wir keine genveränderten Produkte sowie keine Süß-, Konservierungs- oder Farbstoffe.

Bei der wohl wichtigsten Zutat für Sushi, dem Fisch, achten wir darauf, nur Thunfisch aus Longline Fang und feinsten Lachs aus Norwegen zu verarbeiten. Außerdem nutzen wir in allen Restaurants 100 Prozent regenerative Energien und sorgen dafür, dass die Lieferwege so kurz wie möglich sind.

Die Sushi Circle Frische

Die Frische der Produkte wird in allen unseren Kaiten-Restaurants durch unser Kodiersystem sichergestellt. Alle Artikel, die rohen Fisch enthalten, stehen nicht länger als 120 Minuten auf dem Band. Durch ein unabhängiges Hygieneinstitut wird uns laufend bescheinigt, dass unsere Abläufe von der Warenannahme bis hin zum fertigen Produkt den höchsten Qualitätsansprüchen genügen.

Mehrere Tests zeigten, dass eine messbare Keimbildung bei rohem Fisch nach circa 3 Stunden beginnt. Aus diesen drei haben wir zwei Stunden gemacht und garantieren, dass wir Produkte, die rohen Fisch enthalten, nach 120 Minuten vom Band nehmen und vernichten. Das ist der Grund für die bunten Paprikastückchen auf den Tellern. Die Köche wechseln stündlich die Paprikafarben, die sie auf die Teller legen und auf dem Band sind immer nur zwei Farben zur gleichen Zeit vorhanden.